Wer wir sind

Die Vereinigung der Dienste für indianisch-mennonitische Zusammenarbeit  (Asociación de Servicios de Cooperación Indígena – Menonita), ASCIM, ist eine Vereinigung ohne Gewinnstreben dessen Rechtsstatus per Dekret Nr. 37.174 vom 10. Februar 1978 eingeschrieben ist und später per Dekret Nr. 3772 vom 23. Juni 1999 aktualisiert wurde. Die ASCIM untersteht einem sozialen Statut und den gegebenen legalen Verordnungen des Landes.

Der Verwaltungsrat der ASCIM setzt sich folgendermaßen zusammen: ein Vertreter der Nivaclé-Volksgruppe, ein Vertreter der Enlhet-Volksgruppe, ein Vertreter der deutsch-mennonitischen Vereinigungen, ein Vertreter der deutsch-mennonitischen Kirchengemeinden und ein Vertreter der Missionsorganisationen.

Die ASCIM hat ihren rechtlichen Wohnsitz in Filadelfia, Chaco Paraguay, und bietet ihre Dienstleistungen im zentralen Chaco an. Unter zentralen Chaco ist die Chaco-Region zu verstehen, die sich etwa 50 bis 80 Kilometer breit an beiden Seiten der Fernstraße 9 Carlos Antonio López (Ruta Transchaco) zwischen dem Kilometerstein 350 und 450 erstreckt.

Das Hauptziel der ASCIM ist es, die Indigenen Gemeinschaften des zentralen Chaco in ihrer sozio-wirtschaftlichen Entwicklung zu begleiten, wo einerseits Raum für soziale und kulturelle Erhaltung der Indianergemeinschaften gegeben wird, und andererseits die Wahl einer aktiven Beteiligung in den verschiedenen anderen gesetzlich festgelegten Organisations-formen vorgesehen ist.. Die internen Angelegenheiten der Indigenen Gemeinschaften gehören nicht zum Kompetenzbereich der ASCIM; diese unterstehen den zuständigen Führungspersonen der Indigenen Gemeinschaft.

Die ASCIM bietet die Beratungsdienste in folgenden Bereichen an:

  • Die verschiedenen Produktions- und Wirtschaftszweige, wobei besonderes Gewicht auf Viehzucht und Landwirtschaft gelegt wird;
  • Dienste der Schulung und Befähigung, die der jungen Indianergeneration eine Gelegenheit anbietet, die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zu er-werben, um sich in dem sie umgebenen sozialen und wirtschaftlichen System beteiligen zu können.
  • Die gesundheitlichen Dienstleistungen, indem mittels von Vorbeugungs- und Aufklärungsprogrammen primäre volksgesundheitliche Betreuung gefördert wird.
  • Die Formung der internen sozialen Organisation der Indigenen Gemeinschaften und die Förderung von Programmen für Frauen und Kinder.

FIDA          FRICC          UTA          AMH Grupo de Cajas Ascim          FTC          IMO          MCC

Kontakt

Standort:
Yalve Sanga (Zentral-Büro)
 
Postanschrift:
ASCIM
Filadelfia, 40
9300 Fernheim
Paraguay
 
Kontakt:
Tel. 0491 432231
Handy: 0981 484 975
Email: info@ascim.org
Kontakte für speziefische Bereiche

Boletín de Noticias