Vorschule

Geschrieben von

Die Initialerziehung und die Vorschule gehören zur ersten Stufe des nationalen Bildungssystems. Sie ist Teil einer breiten und innovativen Konzeption, die auf die ganzheitliche Entwicklung von Kindern unter 6 Jahren abzielt, die ihren bio-psychomotorischen, kognitiven, sozialen, emotionalen und affektiven Bedürfnissen entsprechen, sowie die Prävention und Aufdeckung von Schwierigkeiten und Interferenzen in ihrer Entwicklung und ihrem Wachstum zum Ziel hat. (MEC, http://www.mec.gov.py/cms_v2/adjuntos/9513?1413921114)

In Bezug auf die Initialerziehung führt die ASCIM ein nicht-formelles Unterrichtssystem: Die Kinder zwischen 3 und 5 Jahren, die keinen Zugang zu einem formellen Unterricht haben, werden in Kleinkindschulen unter der Bezeichnung “escuelitas” (Kleinkindschulen) betreut. Diese funktionieren in Gebäuden der Indigenen Gemeinschaften, die die notwendigen grundlegenden Sicherheitsbedingungen für die Entwicklung des Kindes gewährleisten. Das nicht-formelle Programm funktioniert unter der Verwaltung der interkulturell-sozialen und geistlichen Abteilung der ASCIM. 

Ab dem 5. Lebensjahr werden die Kinder im Vorschulsystem der Schulzone 7 ASCIM angenommen, das unter den formell gegebenen Bedingungen darum bemüht ist, die integrale Entwicklung des Kindes in allen Aspekten seiner Persönlichkeit zu fördern.

FIDA          FRICC          UTA          AMH Grupo de Cajas Ascim          FTC          IMO          MCC

Kontakt

Standort:
Yalve Sanga (Zentral-Büro)
 
Postanschrift:
ASCIM
Filadelfia, 40
9300 Fernheim
Paraguay
 
Kontakt:
Tel. 0491 432231
Handy: 0981 484 975
Email: info@ascim.org
Kontakte für speziefische Bereiche

Boletín de Noticias