Tuberkulose

Geschrieben von

Mit der Tuberkulose-Krankheit hat die Gesundheitsabteilung der ASCIM alle Jahre schon zu kämpfen gehabt. Immer wieder wurde versucht, den Schaden der Krankheit zu verringern und in den Anfangsjahren der ASCIM-Arbeit ging es hauptsächlich darum, die Sterbensrate zu verringern. Das nächste Ziel ist, die Gesamtzahl der Erkrankungen zu verringern.

Über viele Jahre hat die ASCIM in seinen Fünfjahresplan hineingenommen, dass man die Tuberkulosekrankheit ausrotten will, was aber möglicherweise ein Ziel ist, das noch in weiter Entfernung liegt. Aus diesem Grund verfolgt die ASCIM zurzeit das Ziel, die Krankheit soweit zur verringern, dass keine Sterbefälle verzeichnet werden und dass keine Behandlung unterbrochen wird.

Um die Zahlen sprechen zu lassen: In den Anfangsjahren der ASCIM-Arbeit bis in den Achtziger Jahren hinein litt etwa 10 % der Bevölkerung an Tuberkulose. Heute sind es 0,2% der Bevölkerung, die noch Tuberkulose haben. Das Programm, das vor vielen Jahren gestartet wurde, hat also Erfolg verzeichnet. Die Krankheit ist präsent, aber schon in viel geringerem Masse und inzwischen ein überschaubares Problem. Das heißt aber keinesfalls, dass die Vorsichtsmaßnahmen reduziert werden können, sondern es muss ständig aktiv nach neuen Tuberkulosefällen gesucht und behandelt werden.

Im Rahmen der Tuberkulose-Bekämpfung arbeitet die Gesundheitsabteilung der ASCIM eng mit dem nationalen Tuberkuloseprogramm zusammen, das alle Medikamente und auch die Materialien für die laboratorische Untersuchung zur Verfügung stellt. Eine korrekte Behandlung von Tuberkulose dauert mindestens sechs Monate, bei resistenten Fällen sogar bis zu zwei Jahre. In dieser Zeit müssen alle Patienten regelmäßig einen Mix aus mindestens vier verschiedenen Antibiotika einnehmen.

Da Tuberkulose auch eine meldepflichtige Krankheit ist, müssen alle Daten auch monatlich  im Büro der regionalen Gesundheitsbehörde von Boquerón abgeliefert werden.

FIDA          FRICC          UTA          AMH Grupo de Cajas Ascim          FTC          IMO          MCC

Kontakt

Standort:
Yalve Sanga (Zentral-Büro)
 
Postanschrift:
ASCIM
Filadelfia, 40
9300 Fernheim
Paraguay
 
Kontakt:
Tel. 0491 432231
Handy: 0981 484 975
Email: info@ascim.org
Kontakte für speziefische Bereiche

Boletín de Noticias