Donnerstag, 13 September 2018 19:38

ASCIM weiht neuen Verwaltungssitz ein

Geschrieben von

Am Mittwoch, den 12. September 2018 wurde das Zentralbüro der ASCIM in Yalve Sanga im Beisein von Trägern und Angestellten offiziell eingeweiht. Das Gebäude umfasst eine Dachfläche von 1009,36 m2,  von denen 824 m2 für Büroräume für Verwaltung, Buchführung, Geschäftsleitung DISE und Erziehung, Präsidentschaft, Frauensozialarbeit, Kommunikation, AMH, Kaplan, Archiv, Reserveräume, Sitzungssäle und Küche bestimmt sind. Der Bau erforderte eine Investition von 2,4 Milliarden Gs plus Mehrwertsteuer (IVA) und wurde zu 100% von eigenen Ressourcen der ASCIM über den Fonds Proyectos 2040 finanziert. 

Es war eine kurze schlichte Feier im Rahmen der Halbjahresversammlung der ASCIM, die gestern ebenfalls stattfand, genauso auch die Halbjahresversammlung der FTC, der Stiftung „Tres Colonias“. Die Halbjahresversammlung schloss folgende Programmpunkte ein: eine Besinnung von Pastor Feliciano Díaz, der Halbjahresbericht gebracht von Exekutivdirektor  Wilfried Dück, der Finanzbericht bis zum 30. Juni 2018 gebracht von Harold Fröse, die Vorstellung des Projektes zur Erweiterung des Sanatorium Yalve Sanga, die Entscheidung über den Verkauf des ASCIM-Geländes in Filadelfia und eine Debatte unter Leitung des DISE-Geschäftsführers, Adolf Harder, über berufliche Ausbildung.

Anschliessend besuchten die Teilnehmer der Versammlung die Einrichtungen der Supervisión der Zone 7 ASCIM und die Primarschule Mariscal Estigarribia, um dann für den Einweihungsakt weiter zum Verwaltungsgebäude zu gehen. Die Einweihung wurde von dem Leiter der Erziehungsabteilung, Lic. Elroy Funk, angeleitet.

Nach Angaben des Exekutivdirektors, Wilfried Dück, waren es drei Gründe, die dazu anregten, den Verwaltungssitz der ASCIM von Filadelfia nach Yalve Sanga zu verlegen: Yalve Sanga ist ein zentrisch gelegener Ort für die Arbeit der ASCIM in den indigenen Gemeinschaften, Yalve Sanga ist ein Treffpunkt für viele indigene Gemeinschaften und die Träger der ASCIM werden sich besser mit der ASCIM identifizieren, wenn der Verwaltungssitz in einem neutralen Ort liegt (der kein Zentrum einer Kolonie ist).

Das neue Gebäude liegt in dem ehemaligen Baumpark der Landwirtschaftsabteilung. Es wurden jedoch nur die Mindestanzahl von Bäumen entfernt, um gerade genügend Raum für die Aufführung des Baumes zu erreichen. Der Bauplan wurde von Architekt Delvin Unruh entworfen, der seinerseits die Anweisungen von einer Baukommission erhielt, die sich aus folgenden Personen zusammensetzte: Exekutivdirektor Wilfried Dueck, Vizedirektor Heinrich Dyck und Bauleiter Ruben Hiebert. Der veranschlagten Kosten lagen bei 2,3 Milliarden Gs. (2.300.000.000).

Am 9. Oktober 2017 wurde die Spatenstichfeier zum Baubeginn gefeiert. Die Bauarbeiten übernahm die Firma Constructora RUSH unter Leitung von Rober Sawatzky. Wie der Bauleiter, Ruben Hiebert, erklärte, wurde dieses Unternehmen gewählt, weil es folgende Bedingungen erfüllte: es nimmt indigene Bauarbeiter an und zahlt allen Angestellten eine Krankenversicherung. Der Entwurf und die Fertigstellung der Möbel wurde dem Unternehmen Nuevo Diseño übergeben und die elektrischen Einrichtungen übernahm das Untenehmen Müller.

Der Firma Constructora RUSH überreichte ASCIM während der Einweihungsfeier eine Anerkennung, während der Geschäftsführer des Unternehmens seinerseits dem Exekutivdirektor der ASCIM symbolisch die Schlüssel für das Gebäude überreichte. Der neue Verwaltungssitz wurde dann mit einem Gebet von Pastor Dietrich Franz gesegnet.

Die Reportage lässt einige Mitarbeiter und Träger zu Wort kommen.

FIDA          FRICC          UTA          AMH Grupo de Cajas Ascim          FTC          IMO          MCC

Kontakt

Standort:
Yalve Sanga (Zentral-Büro)
 
Postanschrift:
ASCIM
Filadelfia, 40
9300 Fernheim
Paraguay
 
Kontakt:
Tel. 0491 432231
Handy: 0981 484 975
Email: info@ascim.org
Kontakte für speziefische Bereiche

Boletín de Noticias